Return to Video

Fred Wilson: Beauty and Ugliness, Art 21

  • 0:09 - 0:12
    [Fred Wilson: Schönheit & Hässlichkeit]
  • 0:13 - 0:14
    Schönheit...
  • 0:14 - 0:15
    Schönheit, Schönheit, Schönheit
  • 0:15 - 0:18
    Mich interessiert Schönheit sehr.
  • 0:18 - 0:19
    [Venedig Biennale, 2003]
  • 0:19 - 0:21
    Mich interessiert Schönheit,
  • 0:21 - 0:23
    wenn man über sie als
  • 0:23 - 0:25
    "ein ultimatives visuelles Erlebniss" denkt.
  • 0:25 - 0:28
    Aber mich interessiert Schönheit auch in ihrer Art
  • 0:28 - 0:34
    Bedeutung verbergen zu können.
  • 0:37 - 0:38
    Die Welt ist komplex,
  • 0:38 - 0:40
    und oft probieren wir
  • 0:40 - 0:42
    all unsere Erfahrungen zu trennen.
  • 0:42 - 0:44
    "Das ist schön." "Das ist hässlich."
  • 0:44 - 0:46
    "Es ist eine schöne Erfahrung--das ist alles..."
  • 0:46 - 0:48
    "...es gibt keine Bedeutung."
  • 0:48 - 0:51
    Oder, "Die Bedeutung ist nicht wichtig."
  • 0:58 - 0:59
    Die Leute müssen sich der Tatsache bewusst sein,
  • 0:59 - 1:03
    dass Bedeutung in Schöheit liegt--
  • 1:03 - 1:05
    Es liegt Bedeutung in Hässlichkeit.
  • 1:05 - 1:06
    [Das Studio Museum in Harlem, 2004]
  • 1:06 - 1:09
    Und deswegen probiere ich in vieler meiner Werke
  • 1:09 - 1:13
    --wenn ich kann-- diese Spannung zum Ausdruck zu bringen.
  • 1:17 - 1:20
    Der Pranger und Stühle sind dafür ein perfektes Beispiel,
  • 1:20 - 1:22
    denn die Stühle sind wunderschön;
  • 1:22 - 1:24
    der Pranger jedoch überhaupt nicht.
  • 1:25 - 1:27
    Der Pranger und die Stühle sind aus meiner ersten Ausstellung,
  • 1:27 - 1:30
    die ich mit Museeumsgegenständen gemacht habe.
  • 1:30 - 1:33
    Sie war in der Maryland Historical Society in 1992.
  • 1:36 - 1:37
    Auf eine gewisse Art
  • 1:37 - 1:39
    ist diese Darstellungsweise sehr traditionell.
  • 1:39 - 1:41
    Es gibt keine Manipulation der Objekte,
  • 1:41 - 1:42
    abgesehen von ihrer Platzierung.
  • 1:43 - 1:44
    Und dies verändert die Bedeutung,
  • 1:44 - 1:45
    oder die Beziehung,
  • 1:46 - 1:47
    oder wie man über sie denkt.
  • 1:47 - 1:48
    Und das ist der
  • 1:48 - 1:49
    größte Inhalt meiner Werke
  • 1:49 - 1:50
    wenn ich in Museen arbeite,
  • 1:50 - 1:51
    oft aber auch
  • 1:51 - 1:53
    wenn ich im Studio arbeite.
  • 1:56 - 1:57
    Betrachted man die
  • 1:57 - 1:59
    luxuriöse dekorative Kunst
  • 1:59 - 2:02
    in den Stühlen und dem Pranger,
  • 2:03 - 2:04
    haben beide eine sehr unterschiedliche Geschichte,
  • 2:04 - 2:05
    jedoch nehmen sie
  • 2:05 - 2:06
    in der Hinsicht Bezug aufeinander,
  • 2:06 - 2:08
    dass die Personen, die in den Stühlen saßen,
  • 2:08 - 2:12
    eine Art Beziehung zu denen an dem Pranger hatten.
  • 2:18 - 2:20
    Nicht anzuerkennen, dass diese Dinge komplex sind--
  • 2:20 - 2:22
    das Schönheit komplex ist--
  • 2:23 - 2:24
    ist denke ich das Problem,
  • 2:24 - 2:26
    also das Leute dies nicht anerkennen wollen.
  • 2:27 - 2:30
    Mir macht es Spaß es für die Leute kompliziert zu machen,
  • 2:30 - 2:32
    [LACHT]
  • 2:32 - 2:35
    denn das ist nun einmal meine Welt, verstehst du.
  • 2:35 - 2:37
    [LACHT]
  • 2:39 - 2:42
    Fred Wilson: Schönheit & Hässlichkeit I "Exklusiv" I Art21
Title:
Fred Wilson: Beauty and Ugliness, Art 21
Description:

more » « less
Video Language:
English
Team:
Art21
Project:
"Extended Play" series
Duration:
02:51

German subtitles

Revisions Compare revisions