Return to Video

Was hält Google von „Guest Blogging“ für links“?

  • 0:01 - 0:05
    Die heutige Frage von San Francisco
  • 0:05 - 0:06
    lautet:
  • 0:06 - 0:09
    Was hält Google von „Guest Blogging" für links?
  • 0:09 - 0:11
    Diese Frage kann nämlich
  • 0:11 - 0:14
    auf zweierlei Weise beantwortet werden
  • 0:14 - 0:17
    Einerseits denkt man an das qualitativ gut Guest-Blogging
  • 0:17 - 0:21
    und ob es überhaupt sinnvoll ist, solche Blogs zu führen und ich denke schon in den meisten Fällen.
  • 0:21 - 0:23
    Anderseits frägt man sich, was geschieht denn,
  • 0:23 - 0:25
    wenn all das auf die Spitze getrieben wird?
  • 0:25 - 0:27
    Also, fangen wir mit einem einfachen Fall an
  • 0:27 - 0:29
    Nehmen wir an, dass Sie ein guter Schriftsteller sind
  • 0:29 - 0:34
    und jemanden wie Lisa Barone anerkennen möchten oder sowas Ähnliches
  • 0:34 - 0:36
    und sie ist beim Blogging auf einer Konferenz,
  • 0:36 - 0:39
    und vielleicht will sie ein Gastblog auf einem fremden Blog posten
  • 0:39 - 0:41
    in dem Fall würde sich die andere Seite über einen Post von Lisa Barone freuen.
  • 0:41 - 0:44
    Wissen Sie, wenn Leute wie Vanessa Fox, Dennis Elevan
  • 0:44 - 0:48
    etwas in einem anderen Blog posten
  • 0:48 - 0:52
    im Allgemeinen freut sich man, Ihre Posten haben zu können
  • 0:52 - 0:54
    da sie immer noch neue und zahlreiche Einblicke liefern
  • 0:54 - 0:56
    und damit ermöglichen sie uns, unsere Kenntnisse zu erweitern
  • 0:56 - 0:58
    Das ist sehr schön
  • 0:58 - 1:02
    ich meine, das ist grundsätzlich vorteilhaft für den Blog-Hoster, der den Guest-Blogger einlässt.
  • 1:02 - 1:07
    Das könnte auch eine gute Gelegenheit für diejenigen sein, die nicht so bekannt sind,
  • 1:07 - 1:08
    die aber gut schreiben können
  • 1:08 - 1:11
    und die sich besser kennenlernen lassen würden
  • 1:11 - 1:14
    So, das wäre die kurze und einfache Antwort.
  • 1:14 - 1:17
    Die etwas längere Antwort lautet: allerdings wird hier auch manchmal übertrieben.
  • 1:17 - 1:21
    Es gibt tatsächlich Leute,
  • 1:21 - 1:25
    die mehrmals die gleichen Posts veröffentlichen oder die einen Artikel manipulieren,
  • 1:25 - 1:28
    um ihn an mehrere Nutzer anbieten zu können
  • 1:28 - 1:31
    Es ergibt sich daraus, dass diese Blogs zu Inhaltsquellen geringer Qualität werden
  • 1:31 - 1:37
    beispielsweise hört man oft Leute, die sagen- ich schicke dir 5 „einzigartige“ Blog Posts - oder sowas
  • 1:37 - 1:40
    oder haben Sie auch schon mal gehört, manche sagen
  • 1:40 - 1:42
    -ok, ich werde diesen Beitrag verfassen,
  • 1:42 - 1:45
    ja, also eigentlich werde ich den Post von einem Anderen verwenden, der kein Expert ist,
  • 1:45 - 1:47
    und werde später meine Hyperlinks einfügen,
  • 1:47 - 1:50
    die ich in deinem Blog-Post veröffentlichen lassen möchte
  • 1:50 - 1:52
    Es handelt sich hier im Grunde um eine lange und wohlbekannte Tradition,
  • 1:52 - 1:55
    dass die Gast-Autoren hochwertige Artikel verfassen
  • 1:55 - 1:58
    und dass, sie als Gast- Blogger mitwirken
  • 1:58 - 2:01
    Aber vergessen Sie nicht, dass es auf die Spitze getrieben werden könnte.
  • 2:01 - 2:05
    Das Ganze ist sinnvoll,
  • 2:05 - 2:08
    wenn wir mit guten Schriftstellern zu tun haben
  • 2:08 - 2:12
    aber wenn alles getan wird, ohne sich zu viele Gedanken darüber zu machen,
  • 2:12 - 2:15
    um so viele Links wie möglich zu gewinnen,
  • 2:15 - 2:16
    denn es ist ganz klar, dass diese hohe Anzahl von Links als nicht besonders wichtig gilt.
  • 2:16 - 2:20
    Also, ich hoffe, es ist deutlich geworden, was der Unterschied ist.
  • 2:20 - 2:25
    Es gibt zweifelllos auch Fälle, in denen Sie ernsthaft darüber nachdenken
  • 2:25 - 2:26
    was Sie kommunizieren möchten.
  • 2:26 - 2:31
    Sie haben sich einem Thema gewidmet, und möchten eine klare Botschaft hinterlassen oder eine präzise Idee verbreiten.
  • 2:31 - 2:33
    In anderen Fällen denken Sie einfach
  • 2:33 - 2:36
    -ok, ich habe schon 300 Wörter gesammelt, dass passt ja hier-
  • 2:36 - 2:40
    Im Guten wie im Schlechten denke ich, das ist ja der Fall
  • 2:40 - 2:46
    200-300-400 Wörter, das ist die Mindestwortzahl für einen Blog-Post zu erreichen.
  • 2:46 - 2:49
    Ganz im Gegenteil sind die Links der guten Autoren
  • 2:49 - 2:51
    besonders wichtig zu nehmen,
  • 2:51 - 2:52
    wie viel Arbeit da eigentlich hineingesteckt wird
  • 2:52 - 2:54
    diese Leute haben wirklich etwas zu sagen
  • 2:54 - 2:57
    Also, ich hoffe Sie werden ein Gefühl für die „gute Blogs“ entwickeln, sodass Sie die guten von den geringwertigen Blogs unterscheiden werden können.
  • 2:57 - 3:01
    Es lohnt sich nicht, unsere Zeit mit qualitativ schlechten Artikeln zu verschwenden.
Title:
Was hält Google von „Guest Blogging“ für links“?
Description:

Was hält Google von „Guest Blogging“ für links“?:
AJ Kohn, SF, CA

Haben Sie eine Frage? Stellen Sie uns Ihre Fragen im Webmaster Help Forum: http://groups.google.com/a/googleproductforums.com/forum/#!forum/webmasters

Möchten Sie Ihre Frage durch ein Video beantwortet haben?
Folgen sie uns auf Twitter und rufen Sie Ihre Fragen auf: http://twitter.com/googlewmc

Mehr videos: http://www.youtube.com/GoogleWebmasterHelp
Webmaster Central Blog: http://googlewebmastercentral.blogspot.com/
Mehr für Webmasters: http://www.google.com/webmasters

more » « less
Video Language:
English
Team:
Google Webmasters
Projekt:
WebmasterHelp
Duration:
03:11

German subtitles

Revízie