German sous-titres

← Child talking on Al Jazeera

In Arabic - English and other language subtitles required.

Obtenir le code d’intégration
15 langues

Sous-titres traduits à partir de Anglais Afficher la révision 3 créée 09/15/2011 par esduam.

  1. Ich muss sagen, dass meine Reise nicht einfach war.
  2. Wir hatten eine schwere Zeit und mussten einige Hindernisse überwinden, bevor wir hier herkamen.
  3. Und Sie wissen, wie es an Grenzübergängen ist.
  4. Sie: OK, lass uns nicht über die Grenze reden.
  5. Sie: Du bist jetzt in Doha. Bist du froh darüber?
  6. Natürlich bin ich froh, weil ich jetzt damit anfangen kann mir eine Zukunft aufzubauen.
  7. Das ist mein Traum und ich wünsche dies allen Palästinensischen Kindern.
  8. Sie: Wir hoffen - so Gott will -, dass die anderen Kinder eine gute Zukunft haben werden.
  9. Sie: Was möchtest du in der Zukunft sein? Du gehst ja jetzt zur Schule.
  10. Sie: Was möchtest du einmal sein?
  11. Ich möchte Wissenschaftler werden und Astronaut - andere Planeten erforschen.
  12. Ein Wissenschaftler zu sein, Dinge zu erkunden - damit Palästina endlich sagen kann, es gebe ein Kind auf das es stolz ist.
  13. Was uns Israel heutzutage antut, ist grausam.
  14. Sie: Du hast es aus Gaza geschafft, aber dort gibt es noch viele andere Kinder und auch deine Freunde sind noch in Gaza.
  15. Sie: Was würdest du ihnen gern sagen?
  16. Ich werde euch nie vergessen.
  17. Ich werde niemals Gazas Kinder vergessen.
  18. oder die Kinder Palästinas.
  19. Da ich den Titel "Botschafter der Kinder Palästinas" habe
  20. werde ich euch niemals vergessen.
  21. Und ich versprechen, dass ich ihnen immer loyal sein werde.
  22. Ich werde nach den Rechten, die ihnen genommen wurden fragen und selbige für sie einfordern.
  23. Ich werde sie mit all meiner Kraft verteidigen.
  24. Sie: Wie Gott will; du spricht Hocharabisch besser als ich Ahmad
  25. Gott sei Dank.
    Sie: Du bist also gut in der Schule?
  26. Ja; Gott sei Dank.
  27. Sie: Du hast die USA dazu aufgefordert zwischen Isreal und Palästina zu vermitteln. Haben sie dir zugehört?
  28. Haben sie die Grenze geöffnet?
  29. Nein, sie haben nicht zugehört! Die Grenzübergänge sind noch immer geschlossen.
  30. Und die Besetzung ist noch immer so wie sie war.
  31. Sie: Bist du traurig deshalb?
  32. Ja, ich bin sehr traurig wegen der Grenzen. Ich war etwa 2 Monate nicht in der Schule.
  33. Sie: Und jetzt wirst du in Qatar lernen?
  34. Gott sei Dank!
  35. Sie: Wirst du jemals vergessen, was in Gaza passiert ist?
  36. Sie: Du lernst jetzt hier in Doha und wirst auch weiter hier lernen. Möglicherweise wirst du all deine Freunde dort schnell vergessen.
  37. Sie: Alles was mit dir passiert ist
  38. Sie: Wie wirst du sie davon überzeugen, dass du sie nicht vergessen wirst?
  39. Gaza ist mein zu Hause. Ich wurde dort geboren. Gaza ist alles für mich und ich werde weder Gaza noch meine Freunde dort vergessen
  40. Ich werde niemals meine Mutter oder meine Brüder vergessen. Ich werden niemanden vergessen!
  41. Er: Ich möchte dich fragen; Du bist ein Kind und alle sind für dich verantwortlich.
  42. Nicht nur deine Eltern, sondern auch die Palästinensische Regierung.
  43. Aber diese großen Leute sind ein wenig anders. Du bist ein Kind. Was würdest du diesen großen Leuten sagen wollen?
  44. Ich würde von ihnen fordern, dass sie uns vereinen. Ich würde von Mahmud Abbas und Ismail Haniyeh fordern, dass sie sich und uns vereinigen.
  45. Sie haben alle gesehen, was passiert. Ich komme und gehe müde und tue alles um hierher zu kommen.
  46. Die Palästinensischen Kinder weinen, sie sind hungrig und wollen glücklich sein, willen spielen.
  47. Sie wollen ein besseres Palästina. Sie wollen frei sein.
  48. Er: Was machen sie falsch Ahmad? Warum sind sie nicht vereinigt?
  49. Weil sie keine nationale Einheit schufen.
  50. Sie müssen sich vereinigen.
  51. Sie: Erfährst du was im Gazastreifen passiert aus den Nachrichten im Fernsehen oder von deinen Eltern und Freunden?
  52. Ehrlicherweise würde ich gern die Nachrichten im Fernsehen sehen
  53. um zu wissen, was um mich herum passiert.
  54. Aber nicht soviel. Ich schaue nicht so viel Nachrichten.
  55. Sie: Schaust du cartoons oder andere Sendungen? Weil Kinder in deinem Alter
  56. Sie: Cartoons und Kindersendungen schauen.
  57. Natürlich! Aber I persönlich schaue nicht Fern sondern verbringe die meiste Zeit mit lernen
  58. und studieren. Ich sorge mich um die Kinder Gazas und um Gaza.
  59. Sie: Bravo, bevor wir auf Sendung gegangen sind, hast du ein Englisches Gedicht rezitiert
  60. Es heißt "Palestine will be free". Sag es live für die Menschen, die nicht Arabisch sprechen.
  61. Er: Hast du es bei dir Ahmed?
  62. Natürlich nicht.
  63. Er: Ahmad ich möchte dir etwas sagen.
  64. Er: Ich als Moderator habe 15 Jahre im TV verbracht und das ist das wichtigste Interview, das ich jemals hatte.
  65. Sie: So Gott will, wird Palästina eines Tages frei sein, wie du es dir wünschst.
  66. Das bist du in dem Film.