German subtitles

← cs373_unit1_00_l_Einführung

dummy description

Get Embed Code
13 Languages

Showing Revision 9 created 04/13/2012 by nick.rudnick.

  1. Nun Willkommen zu Künstliche Intelligenz für die Robotik.
  2. Ihr tretet ein in eine aufregende Sieben-Wochen-Vorlesung
  3. in welcher ihr lernt, wie man selbststeuernde Autos programmiert.
  4. Und um einen Anreiz zu geben für das, was wir in dieser Vorlesung erreichen wollen,
  5. lasst mich Euch einige Videos zeigen.
  6. Mein Interesse für selbststeuernde Autos begann mit dem DARPA Grand Challenge 2004
  7. für welchen mein Team in Stanford Stanley entwickelte,
  8. einen Robot, der sich selbst durch die Mojave-Wüste steuern konnte.
  9. Das Gefährt beruhte auf einem Volkswagen Touareg
  10. der mit allen möglichen Sensoren wie GPS und Laser ausgestattet war,
  11. und es war in der Lage, eigene Entscheidungen ohne jedwede Art von menschlichem Input vorzunehmen.
  12. Der DARPA Grand Challenge war ein von der Regierung gefördertes Rennen,
  13. welches 2005 statt fand.
  14. Hier sehen wir Stanley durch die Wüste fahrend,
  15. völlig ohne einen Menschen an Bord.
  16. Die Aufgabe war, eine Wüstenstrecke von ungefähr 130 Meilen zu durchfahren,
  17. und wer immer der Schnellste sein würde, würde das Rennen gewinnen.
  18. Hier überholen wir einen anderen Robot von der Carnegie-Mellon-Universität
  19. auf ungefähr 110 Meilen der Strecke.
  20. Unser Robot schaffte es, über wirklich steile Bergstraßen zu steuern
  21. und schaffte es, Zusammenstöße mit Felsen und einen Sturz von Klippen zu vermeiden,
  22. alles aufgrund seines Vermögens, das zu nutzen, was ich euch in dieser Vorlesung lehren werde.
  23. Nach fast 7 Stunden und 131 Meilen kehrte unser Robot die ganze Runde zur Startbasis zurück,
  24. als erster Robot, der jemals einen DARPA Grand Challenge zuende brachte,
  25. für die Universität Stanford zwei Millionen Piepen gewann,
  26. und Stanley einen Platz im Smithsonian Museum für amerikanische Geschichte einbrachte.
  27. Diese Arbeit setzte sich fort zum Urban Challenge, für welchen wir einen anderen Junior genannten Robot bauten,
  28. welcher schließlich den zweiten Platz erreichte.
  29. Der Urban Challenge war ein Nachfolge-Wettbewerb der DARPA,
  30. in welchem Autos sich inmitten von Verkehr bewegen sollten;
  31. wo also der Grand Challenge eine Art unbewegtes Wüstengelände war,
  32. war dies die Attrappe einer Stadt, wo der Robot mit anderem Verkehr zusammenwirken konnte
  33. und sich dabei an Verkehrsregeln zu halten hatte, wie bei dieser Linkskurve hier.
  34. Er musste mit sehr hoher Präzision die Fahrspur halten,
  35. sich an entgegenkommenden Verkehr anpassen und einfach sicher fahren
  36. in einer Situation, die wirklich an eine kleine Stadt erinnerte.
  37. Dies veranlasste Google zu einer Folge von Experimenten,
  38. die als Google Self Driving Car bekannt geworden sind.
  39. Ich glaube, dies sind die besten Robot-Autos, die es heutzutage gibt.
  40. Hier sehen wir einen unsere Priusse auf der University Avenue in Palo Alto;
  41. unerkannt fahren sie genau wie menschliche Fahrer,
  42. aber dieser Wagen hatte sich selbst gesteuert.
  43. Unsere Wagen sind in der Lage gewesen, Hunderte von Tausenden von Meilen zurückzulegen
  44. über ganz Kalifornien und Teile von Nevada,
  45. in Innenstädten wie in San Francisco, auf geschäftigen Hauptverkehrsstraßen.
  46. Hier in Monterey, einer kleinen Küstenstadt in Kalifornien mit Haufen und Haufen von Fußgängern.
  47. Dies alles sind völlig selbstgesteuerte Augenblicke, wo der Wagen sich anpassen kann
  48. an Ereignisse wie Rehe im Scheinwerferlicht mitten in der Nacht
  49. oder gar die kurvenreiche Lombard Street in San Francisco, wie hier im Video zu sehen.
  50. Das ist mein Job, den ich tagsüber mache.
  51. Ich liebe es wirklich, mit meinem Team, selbststeuernde Autos zu bauen.
  52. Wir glauben, dass dies wirklich die Welt verändern wird,
  53. und das ist es, wozu ich euch in dieser Vorlesung in die Lage zu versetzen hoffe.
  54. Steigen wir ein...