German subtitles

← Wie Treppen auf unsichtbare Weise Ihr Leben verändern

Treppen bringen einen nicht nur von Punkt A zu Punkt B. Architekt David Rockwell erklärt, wie sie unsere Bewegung beeinflussen – und unsere Gefühle.

Get Embed Code
37 Languages

Showing Revision 6 created 04/10/2018 by Sonja Maria Neef.

  1. Treppen sind wahrscheinlich
  2. eine der emotional biegsamsten
    physischen Elemente,
  3. mit denen ein Architekt zu tun hat.
  4. [Kleine Sache. Große Idee.]

  5. [David Rockwell über Treppen]

  6. Eine Treppe ist im Grunde eine Art,
    um von A nach B

  7. auf verschiedenen Höhen zu gelangen.
  8. Treppen haben eine gemeinsame Sprache:
  9. Trittstufe, worauf man geht.
  10. Setzstufe, der vertikale Teil,
    der die zwei Trittstufen trennt.
  11. Einige Treppen haben
    sogenannte Nasen, die eine Kante bilden.
  12. Und dann gibt es die Treppenwange,
    die alles zusammenhält.
  13. Diese Teile bilden in
    verschiedenen Formen Treppen.
  14. Wahrscheinlich entstand
    die erste Treppe, als jemand sagte:

  15. "Ich möchte vom niedrigeren Felsen
    auf den höheren."
  16. Menschen verwendeten
    fürs Klettern, was es gab:
  17. abgestufte Baumstämme, Leitern
  18. und natürliche Pfade,
    die über die Zeit entstanden.
  19. Einige der ersten Treppen waren
    die Pyramiden von Chichén Itzá
  20. und die Wege zum Tai Shan in China.
  21. Durch sie gelangte man
    auf höher gelegene Ebenen,
  22. was für Menschen zum Beten
    und zum Schutz wichtig war.
  23. Praktikabilität hat sich
    mit dem Ingenieurwissen weiterentwickelt.

  24. Treppen können aus ganz
    verschiedenen Materialien bestehen.
  25. Es gibt gradläufige Treppen
    und gewendelte Treppen.
  26. Sie können drinnen oder draußen sein.
  27. Sie helfen uns klar bei Notfällen.
  28. Aber sie selbst sind auch
    eine Art von Kunst.
  29. Wenn man sich über eine Treppe bewegt,

  30. bestimmt die Form unsere Geschwindigkeit,
    unser Gefühl, unsere Sicherheit,
  31. unser Verhältnis und unsere Verbindung
    zu bzw. mit unserer Umgebung.
  32. Stellen Sie sich kurz vor, Sie gehen
    eine beeindruckende Treppe hinunter,
  33. wie die der New York Public Library.
  34. Von dieser sieht man
  35. die Straße und Passanten
  36. und man geht langsam und stetig,
    weil die Trittstufe so breit ist.
  37. Ein ganz anderes Gefühl,
  38. als wenn man eine schmale Treppe
    in einem alten Pub runtergeht
  39. und in einen Raum hineinplatzt.
  40. Da findet man hohe Setzstufen,
    weshalb man schneller geht.
  41. Treppen fügen viel Drama hinzu.

  42. Sie signalisieren oft
    einen großen Auftritt
  43. und sind der Star dieses Moments.
  44. Sie können sogar heldenhaft sein.
  45. Die Treppe, die nach dem 11. September
    und nach der Attacke
  46. auf das World Trade Center stehen blieb,
  47. wurde "Treppe der Überlebenden" getauft,
  48. weil sie bei der Rettung Hunderter Leute
    so eine zentrale Rolle spielte.
  49. Aber kleine Treppen können
    auch bedeutend sein.

  50. Ein Beischlag ist dort,
    wo sich Nachbarn treffen,
  51. Musik gespielt und
    die Bewegung der Stadt beobachtet wird.
  52. Ich find es faszinierend, dass Leute
    auf Stufen ihre Zeit vertreiben wollen.
  53. Ich glaube, sie erfüllen
    ein tief menschliches Verlangen,
  54. einen Raum zu bewohnen,
    nicht nur eine Fläche.
  55. Also wenn Sie auf halber Höhe
    einer Treppe sitzen,
  56. sind Sie an einem magischen Ort.