Return to Video

politieke chaos

  • 0:01 - 0:05
    Schau, nun sag ich nicht viel zu belgischer Politik. Weil ich weiß, wenn man auf einem Familienfest
  • 0:05 - 0:10
    mit Politik beginnt, so ist dass ein guter Grund, die Stimmung am Tisch richtig zu vermiesen. Aber heute,
  • 0:10 - 0:17
    heute möchte ich doch mal etwas zur belgischen Politik sagen. Weil ich kapier es nicht mehr. Schau,
  • 0:17 - 0:24
    Johan Vande Lanotte war zwei Monate, ZWEI MONATE, mit seinem Kompromissvorschlag beschäftigt. All Parteivorsitzende
  • 0:24 - 0:29
    sind der Reihe nach zu ihm gegangen und haben gesagt : Johan, das wollen wir, das wollen wir nicht, das befürworten wir und
  • 0:29 - 0:37
    das geht uns zu weit. Ja? Dieser Mann schreibt das alles auf. Ja? Und macht daraus EINEN Kompromissvorschlag.
  • 0:37 - 0:45
    Wie kann es dann sein, dass, als er diesen Kompromissvorschlag an genau diesselben Parteivorsitzenden verteilt, die ihm das Material dazu geliefert haben,
  • 0:45 - 0:51
    dass sie dann plötzlich sagen, "Ui, Johan, das da steht nicht darin, aber wir wollten das eigentlich doch drin haben,
  • 0:51 - 0:55
    aber das steht wohl darin, aber das finden wir nun nicht so toll"... Warum habt ihr das dann nicht
  • 0:55 - 1:02
    gesagt, als ihr bei ihm zum Kaffee kamt. Ich habe heute morgen Rik Torfs im Radio gehört. Hab ihr das
  • 1:02 - 1:09
    auch gehört? Rik Torfs. Und Rik Torfs sagte : Ja, wir müssen nun ruhig darüber nachdenken, wie wir
  • 1:09 - 1:20
    es am besten anfangen können. Bitte? BITTE? Ruhig darüber nachdenken, wie wir es am besten anfangen können???
  • 1:20 - 1:22
    Haben diese Menschen gar kein
  • 1:22 - 1:27
    Schamgefühl oder so? Wir sind schon 200 Tage lang damit beschäftigt, Rik, es zu anzufangen. Wenn dein Klempner
  • 1:27 - 1:33
    kommt, weil du ihn wegen deiner kaputten Dusche angerufen hast, und er macht 200 Tage lang nichts
  • 1:33 - 1:38
    und fragt aber wohl Geld dafür und sagt, wir sollten nun ruhig darüber nachdenken, wie wir es am besten anfangen
  • 1:38 - 1:48
    können. Schlepp diesen Mensch gleich vor den Richter!!! Ich frag mich überhaupt, ob das keine Option ist. Steht nirgendwo in unserem Gesetz
  • 1:48 - 1:53
    dass die Parlamentarier dazu verpflichtet sind, eine Regierung zu bilden? Können wir das nicht vorm
  • 1:53 - 1:59
    Richter von ihnen mit Geldstrafen verlangen? Dass sie 10 Millionen Euro pro Tag bezahlen müssen? Pro Tag,
  • 1:59 - 2:04
    ohne Regierung. 1 Million für jeden Belgier. Rik Torfs kann es persönlich bei euch an die Türe bringen. Oder
  • 2:04 - 2:09
    der Briefträger zusammen mit eurer Pension. Diese Menschen sind doch gewählt worden, sie haben kanditiert
  • 2:09 - 2:13
    für einen Job. Gut, ihr habt den Job bekommen, Glückwunsch. Nun fangt endlich damit an, bitte.
  • 2:14 - 2:21
    Was ich auch nicht kapiere. Ich verstehe, dass es grosse Besorgnis um die flämische Bewegung gibt,
  • 2:21 - 2:32
    und dass es flämische Forderungen gibt, die eingelöst werden müssen. Alles kein Thema. Aber jetzt höre ich doch, habt ihr das auch richtig gehört heute morgen, hat das noch wer gehört, höre ich im Radio, dass
  • 2:32 - 2:40
    es nun geht um die Befugnisse über die Auf-und Ausfahrten vom Brüsseler Ring. Weil der Brüsseler Ring, der liegt eigentlich in
  • 2:40 - 2:44
    Flandern, HaHa!, und wer ist nun zuständig für die Auf-und-Ausfahrten? Doch nicht
  • 2:44 - 2:50
    etwa Brüssel? Ah, nein, das muss Flandern sein. Versteh ich das richtig, dass diese Menschen ein gesamtes
  • 2:50 - 3:02
    Land lahmlegen, weil darüber diskutiert wird, wer zuständig ist für eine blöde Ausfahrt? Ihr sollte Flämisch abfahren oder ihr sollt nicht abfahren.
  • 3:02 - 3:07
    Das kapiere ich echt nicht. Sag, haben diese Menschen noch Kontakt mit der Realität oder so? Wissen sie, womit
  • 3:07 - 3:14
    sie beschäftigt sind? Bald geht es um das Viadukt von Vilvoorde, hé, das liegt ja nun über Vilvoorde.
  • 3:14 - 3:21
    Aber hat jemand mal gemessen, wie hoch es ist. Vielleicht ist es ja zu hoch, um noch zu den Befugnissen der flämischen Region zu gehören.
  • 3:21 - 3:27
    Und dann hängt es im belgischen Luftraum, und dann ist es föderal. Echt wahr. Das ist die nächste Diskussion.
  • 3:27 - 3:32
    Da müssen wir nun ruhig darüber nachdenken. Ruhiges Rikchen, wir werden ganz ruhig darüber nachdenken,
  • 3:32 - 3:42
    wie wir das anfangen sollen. Echt wahr. Menschen, es gibt nur ein Lösung. Es gibt nur eine Lösung. Wir müssen auf die Strasse gehen.
  • 3:42 - 3:48
    In jeder Bananenrepublik, in jedem betrügerischen Land gehen die Menschen auf die Strasse. Und hier sitzen
  • 3:48 - 3:52
    wir in unseren Sessel, sitzen wir da und schauen uns das an und sagen uns, ja, wir müssen ruhig darüber
  • 3:52 - 3:55
    nachdenken. Wir müssen auf die Strasse gehen. Ein würdiges Land sind wir sowieso nicht mehr. Gut, warum
  • 3:56 - 3:59
    machen wir dann nicht so wie all die Bananenrepubliken. Schnappt einen Französischsprachigen an der
  • 3:59 - 4:08
    Hand, schleppt ihn mit auf die Strasse ... und wir müssen demonstrieren, bis es in Ordnung kommt. Nee,
  • 4:08 - 4:16
    das musste mal raus. Puuh. Eigentlich wollte ich im Park joggen gehen. Aber es regnet, und ich habe jetzt
  • 4:16 -
    mehr Kalorien verbraucht, als mit einer halben Stunde Dauerlauf. Danke.
Title:
politieke chaos
Video Language:
English
Duration:
04:20
f.girretz edited German subtitles for politieke chaos
f.girretz edited German subtitles for politieke chaos

German subtitles

Revisions Compare revisions