YouTube

Got a YouTube account?

New: enable viewer-created translations and captions on your YouTube channel!

German subtitles

← Introduction to Psychology (and Tickles too)

Get Embed Code
11 Languages

Showing Revision 3 created 03/31/2016 by Maren Hachmann.

  1. Willkommen zu "Einführung in Psychologie".

  2. Ich bin Lauren.
  3. Ich bin Susan.
  4. Und ich bin Greg.
  5. Wir sind Eure Dozenten
    in diesem Kurs.
  6. Wir nehmen Euch mit auf eine Reise
    durch die Psychologie.
  7. Wir werden uns verschiedene Themengebiete
    in der Psychologie anschauen und
  8. wie verschiedene Psychologen Verhalten
    und Gedanken untersuchen und erklären.
  9. Wir sind alle sehr unterschiedlich.
    Wir mögen verschiedene Dinge.
  10. Wir denken verschieden.
    Wir reagieren sogar verschieden.
  11. Ich habe zum Beispiel hier etwas,
  12. das bei Menschen unterschiedliche
    Reaktionen auslösen kann.
  13. Oh, schaut Euch mal dieses Kerlchen an.
  14. Mein Schlange Tickles. Ich mag ihn sehr.
    Er ist eine nette Schlange.
  15. Mir würde es nichts ausmachen,
    Tickles zu halten
  16. oder ihn anzufassen, aber ich würde ihn
    sicher nicht als Haustier haben wollen.
  17. Lauren?
  18. Nein, ich will nichts mit Schlangen zu tun haben.
  19. Du magst keine Schlangen?
  20. Nein, ich mag keine Schlangen.
  21. Das beste Beispiel dafür, wie Menschen auf
    verschiedene Situationen unterschiedlich reagieren.
  22. Es gibt in der Psychologie viele
    verschiedene Themengebiete, z.B.
  23. würden sich Persönlichkeitspsychologen das
    hier anschauen und dann
  24. versuchen, die individuellen Unterschiede
    dieser Angst zu verstehen,
  25. und warum ich nicht wirklich Angst habe, Du
    kein Problem hast, und sie so gut wie panisch ist.
  26. Verhaltenspsychologen würden sich
    die Lernerfahrungen des Einzelnen ansehen.
  27. Ich zum Beispiel bin in meiner Jugend
    vielen Schlangen begegnet.
  28. Vielleicht habe ich dabei gelernt, dass
    Schlangen für mich nicht gefährlich sind.
  29. Ein Sozialpsychologe sieht sich
    vielleicht an, wie das Verhalten Anderer
  30. unser eigenes beeinflusst. Z.B. kann
    die Beobachtung des Verhaltens Anderer
  31. unsere eigenen Reaktionen beeinflussen.
  32. Ein Psychologe mit biologischem Schwerpunkt
    würde vielleicht Laurens Angstantwort
  33. in Bezug auf den Anstieg von Herzfrequenz
    und Schwitzen anschauen. Ein Neurowissenschaftler
  34. untersucht z.B. die Hirnregionen, die bei
    einer Angstreaktion aktiviert werden,
  35. wie z.B. die Amygdala.
  36. Aber jetzt ist es, glaube ich, auch Zeit,
    dass Tickles wieder nach Hause geht.
  37. Auch wenn dieses Beispiel meine
    Angst vor Schlangen ausgenutzt hat - Danke, Greg... -
  38. so war es doch eine sehr wirksame Methode,
  39. Euch zu zeigen, wie vielfältig
    Psychologie sein kann.
  40. Psychologie ist definiert als das Studium
    von Gedanken und Verhalten
  41. und ist eine fantastische Möglichkeit,
    unsere Welt zu verstehen.