German subtitles

← Edward Tenner spricht bei TED2019

Edward Tenner spricht bei TED2019

Get Embed Code
31 Languages

Showing Revision 8 created 11/16/2019 by Sonja Maria Neef.

  1. Kennen Sie wen, der Effizienz nicht liebt?
  2. Ich nicht
  3. Effizienz bedeutet mehr für weniger.
  4. Mehr Meilen pro Gallone, mehr Licht
    pro Watt, mehr Wörter pro Minute.
  5. Mehr für weniger kommt
    gleich nach umsonst.
  6. Algorithmen, Big Data, die Cloud
    geben uns mehr für weniger.
  7. Bewegen wir uns auf
    eine reibungslose Utopie zu,
  8. oder eher einem Albtraum der Überwachung?
  9. Ich weiß es nicht.
  10. Mein Interesse gilt der Gegenwart.
  11. Ich möchte Ihnen zeigen,
    wie die Vergangenheit uns helfen kann,
  12. die Gegenwart zu verstehen.
  13. Es gibt nichts, was das Versprechen
    und die Gefahr der Effizienz
  14. so gut zusammenfasst
    wie die bescheidene Kartoffel.
  15. Die Kartoffel stammt
    ursprünglich aus den Anden
  16. und verbreitete sich
    durch die Inkas nach Europa.
  17. Die Kartoffel ist ein Meisterstück
    der ausgewogenen Ernährung.
  18. Und sie hatte einige
    sehr mächtige Freunde.
  19. König Friedrich der Große von Preußen
    war der erste Enthusiast.
  20. Er glaubte, dass die Kartoffel
    dazu beitragen könne,
  21. die Bevölkerung gesunder
    PreußInnen zu vergrößern.
  22. Mehr gesunde PreußInnen bedeutete
    mehr gesunde preußische Soldaten.
  23. Und einige dieser
    gesunden preußischen Soldaten
  24. nahmen einen französischen
    Militärpharmazeut
  25. namens Parmentier gefangen.
  26. Zunächst war Parmentier entsetzt
  27. über die morgendliche, mittägliche
    und nächtliche Diät mit Kartoffeln,
  28. die an Kriegsgefangene verfüttert wurde.
  29. Aber schließlich fing er an,
    sie zu genießen.
  30. Er dachte, sie machten ihn
    zu einem gesünderen Menschen.
  31. Als er freigelassen wurde,
    nahm er es auf sich,
  32. die Kartoffel nach Frankreich zu bringen.
  33. Und er hatte mächtige Freunde.
  34. Benjamin Franklin riet ihm,
    ein Bankett abzuhalten,
  35. bei dem jedes Gericht Kartoffeln enthielt.
  36. Und Franklin war ein Ehrengast.
  37. Sogar der König und die Königin von
    Frankreich wurden dazu gebracht,
  38. Kartoffeln, Verzeihung,
    Kartoffelblumen zu tragen.
  39. Der König trug eine Kartoffelblume
    am Jackenaufschlag
  40. und die Königin trug
    eine Kartoffelblume im Haar.
  41. Das war eine wirklich gute Idee
    der Öffentlichkeitsarbeit.
  42. Aber es gab einen Haken.
  43. Die Kartoffel war zu effizient
    für das Wohl Europas.
  44. In Irland schien es ein Wunder zu sein.
  45. Kartoffeln blühten, die Bevölkerung wuchs.
  46. Aber es gab ein verstecktes Risiko.
  47. Irlands Kartoffeln waren
    genetisch identisch.
  48. Sie waren eine sehr effiziente Zucht,
    die Lumper genannt wurde.
  49. Das Problem bei der Lumperkartoffel war,
  50. dass eine Seuche aus Südamerika,
    die eine Kartoffel befiel,
  51. schließlich alle befallen würde.
  52. Die Ausbeutung und Herzlosigkeit
    der Briten spielten eine Rolle,
  53. aber aufgrund dieser Monokultur
    starben eine Million Menschen
  54. und zwei weitere Millionen
    mussten auswandern.
  55. Eine Pflanze, die eigentlich
    die Hungersnot beenden sollte,
  56. schuf eine der tragischsten.
  57. Die Effizienzprobleme sind heute weniger
    drastisch, aber dafür umso chronischer.
  58. Sie können auch die Übel verlängern,
    die sie lösen wollten.
  59. Als Beispiel nennen wir
    die elektronische Krankenakte.
  60. Es schien die Antwort auf das Problem
    der ärztlichen Handschrift zu sein,
  61. und es hatte den Vorteil, dass die Daten
    für die Behandlungen viel besser waren.
  62. In der Praxis bedeutete dies jedoch
    viel mehr elektronische Papiere.
  63. Ausserdem beklagen sich Ärzte,
    dass sie jetzt weniger Zeit haben,
  64. um die Patienten einzeln zu sehen
    und nicht mehr, wie bislang gedacht.
  65. Die Besessenheit von Effizienz kann
    uns tatsächlich weniger effizient machen.
  66. Effizienz bedeutet auch,
    mit falsch positiven Ergebnissen
  67. konfrontiert zu sein.
  68. Krankenhäuser haben Hunderte von
    Geräten, die Alarme registrieren.
  69. Oft schlagen sie blinden Alarm.
  70. Es braucht Zeit, um diese auszuschließen.
  71. Dies führt zu Müdigkeit, Stress
  72. und erneut zur Vernachlässigung
    der Probleme echter Patienten.
  73. Es gibt auch falsche positive Ergebnisse
    bei der Mustererkennung.
  74. Ein Schulbus kann aus dem falschen
    Blickwinkel wie ein Boxsack aussehen.
  75. Es ist also kostbare Zeit erforderlich,
  76. um eine falsche Identifizierung
    zu verhindern.
  77. Falsche negative Ergebnisse
    sind ebenfalls ein Problem.
  78. Algorithmen können schnell viel lernen.
  79. Aber sie können uns nur etwas
    über die Vergangenheit erzählen.
  80. So viele zukünftige Klassiker
    bekommen schlechte Kritiken,
  81. wie zum Beispiel Moby Dick.
  82. Oder sie werden von
    mehreren Verlagen abgelehnt,
  83. wie dies bei der Harry Potter-Reihe
    der Fall war.
  84. Der Versuch, alles überflüssige
    zu vermeiden kann verschwenderisch sein.
  85. Effizienz ist auch eine Falle,
    wenn die Opposition sie kopiert.
  86. Nehmen Sie das französische
    75-Millimeter-Artillerie-Stück
  87. aus den späten 19. Jahrhundert.
  88. Es war ein Meisterwerk
    des tödlichen Designs.
  89. Dieses Stück könnte alle vier Sekunden
    eine Patrone abfeuern.
  90. Das war gar nicht so ungewöhnlich.
  91. Doch genial war, dass es sich
    aufgrund des Rückstoßmechanismus
  92. zu genau derselben Position
    zurückbilden konnte,
  93. ohne erneut ausgerichtet werden zu müssen.
  94. Die effektive Feuerrate
    wurde also drastisch erhöht.
  95. Nun, dies schien ein Weg
    für Frankreich zu sein,
  96. Deutschland beim
    nächsten Kampf zu besiegen.
  97. Aber die Deutschen arbeiteten
    vorhersehbarerweise
  98. an etwas sehr Ähnlichem.
  99. Als der Erste Weltkrieg ausbrach,
    war das Ergebnis ein Grabenkrieg,
  100. der länger andauerte als erwartet.
  101. Eine Technologie, die den Krieg
    verkürzen sollte, verlängerte ihn.
  102. Die größten Kosten von allen könnten
    verpasste Gelegenheiten sein.
  103. Die Plattformökonomie,
    die Käufer und Verkäufer verbindet,
  104. kann eine großartige Investition sein.
  105. Das sahen wir in den letzten Wochen.
  106. Unternehmen, die immer noch
    Hunderte von Millionen Dollar verlieren,
  107. schaffen möglicherweise Milliardäre
    mit Börsengängen.
  108. Aber die wirklich schwierigen Erfindungen
  109. sind die physikalischen und chemischen.
  110. Sie bedeuten größere Risiken.
  111. Sie verlieren möglicherweise,
    weil Hardware schwer ist.
  112. Es ist schwieriger, eine physikalische
    oder chemische Erfindung zu skalieren,
  113. als eine softwarebasierte Erfindung.
  114. Denken Sie an Batterien.
  115. Lithium-Ionen-Batterien in tragbaren
    Geräten und Elektroautos
  116. basieren auf einem 30 Jahre alten Prinzip.
  117. Wie viele Akkus für Smartphones
    können heute mit einer einzigen Ladung
  118. einen ganzen Tag halten?
  119. Ja, Hardware ist schwer.
  120. Es dauerte über 20 Jahre,
    bis die Patente für das Prinzip
  121. des Trockenfotokopierens
    von Chester Carlson im Jahr 1938
  122. zu dem im Jahr 1959 eingeführten
    Xerox 914-Kopierer führten.
  123. Die kleine, mutige Firma Haloid
    in Rochester, New York,
  124. musste durchstehen, was die meisten
    Unternehmen niemals toleriert hätten.
  125. Es gab einen Ausfall nach dem anderen.
  126. Eines der besonderen Probleme war Feuer.
  127. Als der 914 schließlich herauskam,
    gab es noch ein Gerät,
  128. das man Scorch Eliminator nannte.
  129. Es war aber eigentlich ein kleiner,
    eingebauter Feuerlöscher.
  130. Meine Antwort auf all diese Fragen ist:
    Inspirierte Ineffizienz.
  131. Daten und Messungen sind unerlässlich,
    aber sie reichen nicht aus.
  132. Lassen wir Raum für menschliche
    Intuition und menschliche Fähigkeiten.
  133. Es gibt sieben Facetten
    inspirierter Ineffizienz.
  134. Nehmen Sie zuerst
    die landschaftlich reizvolle Route
  135. und sagen Sie Ja zu glücklichen Zufällen.
  136. Falsche Wendungen können produktiv sein.
  137. Als ich einmal das Ostufer
    des Mississippi erkundete,
  138. bog ich falsch ab.
  139. Ich näherte mich einer mautpflichtigen
    Brücke, die den Großen Fluss überquerte.
  140. Und der Mautbetreiber sagte,
    ich könne nicht umkehren.
  141. Also bezahlte ich meine 50 Cent,
    mehr war es damals nicht.
  142. Und ich war in Muscatine, Iowa.
  143. Ich hatte nicht wirklich von Muscatine
    gehört, aber es war ein faszinierender Ort
  144. Muscatine hatte einige der prächtigsten
    Muschelbänke der Welt.
  145. Vor einem Jahrhundert wurde ein Drittel
    der Knöpfe in Muscatine hergestellt.
  146. Es waren 1,5 Milliarden pro Jahr.
  147. Die letzten Werke haben jetzt geschlossen.
  148. Es gibt aber immer noch
    das Museum der Perlenknopfindustrie,
  149. das eines der ungewöhnlichsten
    auf der Welt ist.
  150. Knöpfe waren aber nur der Anfang.
  151. Dies ist das Haus in Muscatine,
    in dem der zukünftige Präsident Chinas
  152. als Mitglied einer landwirtschaftlichen
    Delegation im Jahr 1986 übernachtete.
  153. Es ist jetzt das chinesisch-amerikanische
    Freundschaftshaus
  154. und ein Wallfahrtsort
    für chinesische Touristen.
  155. Wie hätte ich das vorhersehen können?
  156. Zweitens: Stehen Sie von der Couch auf.
  157. Manchmal kann es effizienter sein, Dinge
    auf die harte Tour zu erledigen.
  158. Betrachten Sie das Internet der Dinge.
  159. Es ist wunderbar, Lampen
    und Thermostate zu steuern,
  160. und sogar Staubsaugen zu können,
    ohne den Sitzplatz zu verlassen.
  161. Medizinische Untersuchungen
    zeigten jedoch, dass das Zappeln,
  162. Aufstehen und Herumlaufen
  163. eines der besten Dinge ist,
    die Sie für Ihr Herz tun können.
  164. Es ist nicht nur gut für das Herz,
    sondern auch für die Taille.
  165. Drittens: Monetisieren Sie Ihre Fehler.
  166. Wunderbare Formen können durch
    eine einfallsreiche Entwicklung
  167. von Unfällen geschaffen werden.
  168. Tad Leski, Architekt der Metropolitan
    Opera im Lincoln Center,
  169. arbeitete an einer Skizze,
    und auf die Zeichnung fiel weiße Tinte.
  170. Andere Leute hätten es vielleicht
    einfach weggeworfen,
  171. aber Leski ließ sich inspirieren,
    einen Starburst-Kronleuchter herzustellen,
  172. wahrscheinlich der bemerkenswerteste
    seiner Art im 20. Jahrhundert.
  173. Viertens: versuchen Sie es manchmal
    auf die harte Tour.
  174. Es kann effizienter sein,
    weniger fließend zu sein.
  175. Psychologen nennen dies
    wünschenswerte Schwierigkeit.
  176. Detaillierte Notizen
    mit einer Tastatur zu machen,
  177. scheint der beste Weg zu sein
    um zu erfassen,
  178. was der Vortragende sagt,
    um es wörtlich überprüfen zu können.
  179. Studien haben jedoch gezeigt,
    dass wir, wenn wir das abkürzen
  180. oder zusammenfassen müssen,
    was ein Redner sagt,
  181. und Notizen mit einem Stift
    oder Bleistift auf Papier machen,
  182. diese Informationen verarbeiten.
  183. Wir eignen es uns an
    und lernen viel aktiver,
  184. als wenn wir nur das transkribieren,
    was gesagt wurde.
  185. Fünftens: Sicherheit durch Vielfalt.
  186. Monokultur kann tödlich sein,
    erinnern Sie sich an die Kartoffel?
  187. Es war effizient, bis es
    das nicht mehr war.
  188. Vielfalt gilt auch für Organisationen.
  189. Software kann erkennen, was Menschen
    in einem Unternehmen
  190. in der Vergangenheit
    zum Erfolg verholfen hat.
  191. Manchmal ist es nützlich,
    Mitarbeiter zu überprüfen.
  192. Aber denken Sie daran,
    die Umgebung ändert sich ständig
  193. und Screening-Software hat
    keine Möglichkeit, dies zu beurteilen.
  194. Wir können auch nicht erkennen,
    wer in Zukunft nützlich sein wird.
  195. Wir müssen also das,
    was uns der Algorithmus sagt,
  196. durch Intuition und der Suche
    nach Menschen,
  197. mit unterschiedlichem Hintergrund
  198. und unterschiedlichen
    Perspektiven, ergänzen.
  199. Sechstens: Erreichen Sie Sicherheit
  200. durch Redundanz
    und menschliche Fähigkeiten.
  201. Warum sind zwei
    737 Max Flugzeuge abgestürzt?
  202. Wir kennen die ganze
    Geschichte noch nicht.
  203. Wir wissen aber, wie wir
    künftigen Tragödien vorbeugen können.
  204. Wir brauchen mehrere unabhängige Systeme.
  205. Wenn ein System ausfällt, können es
    die anderen überschreiben.
  206. Wir brauchen auch erfahrene Betreiber,
    die zu Hilfe kommen.
  207. Das bedeutet, dass regelmäßige
    Schulungen notwendig sind.
  208. Siebtens: Seien Sie rational extravagant.
  209. Thomas Edison war ein Pionier
    der Filmindustrie und der Kameratechnik.
  210. Niemand hat mehr für die Effizienz
    getan als Thomas Edison.
  211. Aber sein Verschneiden erlitt
    einen Zusammenbruch.
  212. Sein Vorgesetzter stellte einen
    sogenannten Effizienzingenieur ein,
  213. der ihm riet, Geld zu sparen,
  214. indem er mehr des von ihm gedrehten
    Filmmaterials einsetzte
  215. und weniger Wiederholungen hatte.
  216. Edison war ein Genie, aber er
    verstand nicht die neuen Spielfilmregeln
  217. und die Tatsache, dass Misserfolg
    zum Preis des Erfolgs wurde.
  218. Andererseits waren einige große
    Regisseure wie Erich von Stroheim
  219. das Gegenteil von ihm.
  220. Sie waren hervorragende Dramatiker.
  221. Stroheim war auch
    ein denkwürdiger Schauspieler.
  222. Aber sie konnten nicht in ihrem
    Budgetrahmen bleiben.
  223. Das war also nicht nachhaltig.
  224. Es war Irving Thalberg, ein ehemaliger
    Sekretär mit intuitiver Genialität,
  225. der rationale Extravaganz erreichte.
  226. Er war zuerst bei Universal, dann bei MGM,
  227. und erreichte das Ideal
    des Hollywood-Produzenten.
  228. Um wirklich effizient zu sein,
    brauchen wir eine optimale Ineffizienz.
  229. Der kürzeste Weg könnte eher eine Kurve
    als eine gerade Linie sein.
  230. Charles Darwin verstand das.
  231. Als er auf ein schweres Problem stieß,
    machte er einen Rundweg,
  232. und zwar den Sandweg, den er
    hinter seinem Haus gebaut hatte.
  233. Ein produktiver Pfad kann
    physisch sein, wie der von Darwin.
  234. Es kann aber auch ein virtueller oder
    ein unvorhergesehener Umweg
  235. von einem von uns festgelegten Pfad sein.
  236. Zu viel Effizienz kann sich
    selbst schwächen.
  237. Aber ein bisschen inspirierte Effizienz
    kann es stärken.
  238. Um voran zu kommen
    ist es manchmal am besten,
  239. im Kreis zu gehen.
  240. Vielen Dank.
  241. (Publikum applaudiert)