YouTube

Got a YouTube account?

New: enable viewer-created translations and captions on your YouTube channel!

German subtitles

← ABILITY Magazine Interview: Richard E. Marriott

Get Embed Code
12 Languages

Showing Revision 1 created 03/23/2016 by Elisabeth Sims.

  1. ♪ (Jazz Musik) ♪

  2. So viele Menschen sitzen herum und sagen
    "Unsere Arbeit ist nicht genau das,
  3. was ich will, Ich will etwas anderes."
    Und auf einmal sind 3 Jahre vergangen
  4. und sie haben immer noch keine Arbeit.
    Hey, wenn das bedeutet bei McDonalds
  5. Burger zu braten, dann nimm den Job.
    Geh da raus und mache Erfahrungen.
  6. Das war eine Sache, die mein Vater mir
    von Kindesbeinen an einbläute:
  7. "Niemand hat großen Erfolg im Leben,
    wenn er 40 Stunden die Woche arbeitet"
  8. Als er 14 einhalb Jahre alt war, schickte
    sein Vater ihn nach Omaha, Nebraska,
  9. mit einer ganzen Zugladung Schafe.
    Ganz alleine. Um die Schafe zu verkaufen.
  10. Vierzehn einhalb Jahre alt! Da war er
    gerade aus den Kinderschuhen raus!
  11. Er verkaufte alle Schafe und kam Heim.
    Und er sagte: "Er sagte mir,
  12. was ich zu tun hatte, aber nie,
    wie ich es tun sollte.
  13. (Gelächter)
  14. 1989 versuchten mein Bruder und ich und
    meine Familie zu entscheiden - meine Mutter
  15. und mein Vater waren 1985 verschieden -
    welchem Teil der jungen Bevölkerung
  16. wir helfen könnten. Was konnten
    wir tun. Wir besprachen alles,
  17. was uns in den Sinn kam. Wir sagten:
    "Junge Leute mit Behinderungen
  18. leisten einen großen Beitrag
    in unserer Firma. Wir stellen sie
  19. seit Jahren ein. Aber die meisten haben
    keine Arbeit!
  20. Und wir müssen diesen jungen Leuten helfen
    eine Vollzeitstelle zu bekommen."
  21. In den letzten 23 Jahren also,
    hat Bridges mehr als 18.000
  22. jungen Leuten geholfen, eine
    bedeutsame Arbeitsstelle zu finden.
  23. (Applaus)
  24. Was macht Bridges... Wir arbeiten mit
    Sonderschulgruppen und der
  25. Berufs-Reha zusammen in allen Städten,
    wo wir vertreten sind.
  26. Sie picken mögliche Bridges Kandidaten
    heraus. Unsere Stellvertreter
  27. arbeiten mit diesen jungen Leuten und
    wir zeigen ihnen, wie man sich bewirbt,
  28. sich bei einem Bewerbungsgespräch verhält,
    wie man arbeitet und mit
  29. Verantwortung umgeht in einem
    täglichen Job. Ich habe heute über dieses
  30. süße Mädchen in Dallas gesprochen, Maria.
    Die Bank of America stellte sie an.
  31. Die Bank hatte noch nie jemanden aus dem
    Programm angestellt. Sie hat Spina Bifida,
  32. sie kann kaum laufen, aber sie sagt: "Alle
    denken ich kann nichts tun, weil ich
  33. nicht gerade laufen kann. Aber die Bank
    stellte sie an. Sie hat schon drei
  34. Promotionen. Seitdem hat die Bank 32 Leute
    aus dem Programm angestellt, weil sie
  35. so verdammt gut ist. Diese Jugendlichen
    sind toll für die Teammoral.
  36. Mitarbeiter sagen: "Sie sind wirklich
    begeistert von ihrem Job!"
  37. (Gelächter)
  38. Ich meine, wow! Sie kommen, arbeiten hart
    und sind glücklich. Sie sind begeistert,
  39. dass sie eine sinnvolle Aufgabe verrichten
    können. Und es ist gut für jeden!
  40. Wir haben bisher mit 4800 verschiedenen
    Arbeitgebern gearbeitet. Es gibt ja viele.
  41. Und normalerweise- wir zeigen den
    Jugendlichen wie man sich bewirbt und
  42. wir zeigen den Arbeitgebern wie man mit
    Leuten mit Behinderung umgeht
  43. und wie man sich mit ihnen wohlfühlt.
    Das Wohlfühlen ist das Wichtigste.
  44. Wir bringen sie dazu sich beim Arbeiten
    mit diesen jungen Leuten wohlzufühlen
  45. und wie sie am besten die individuellen
    Talente anwenden - es ist ein Selbstläufer.
  46. Diese Jugendlichen können Beiträge leisten.
    Sie können uns helfen, mit unserer Moral,
  47. mit dem Fazit, mit der Teilnahme an
    unserer Gesellschaft.
  48. Es ist eine unheimliche Gelegenheit für
    sie, um diese jungen Leute
  49. in die Gesellschaft und die gewerbliche
    Gesellschaft mit einzubeziehen.