Return to Video

Ukulele Lesson 3 - Uke Open Chords: A Amin A7 D Dmin D7 E Emin E7 (UK-003)

  • 0:05 - 0:09
    Hey, wie geht's? Ich bin's, Justin,
    für eine weitere Ukulele-Lektion.
  • 0:09 - 0:12
    Heute werden wir die restlichen
    offenen Akkorde anschauen.
  • 0:12 - 0:14
    Wir werden heute neun weitere
    Akkorde betrachten.
  • 0:14 - 0:18
    Diese hier sind etwas schwieriger zu greifen
    als die offenen Akkorde vom letzten mal.
  • 0:18 - 0:21
    Aber nicht um viel. Nun, einige sind es.
    Andere sind ein bißchen leichter.
  • 0:21 - 0:23
    Aber ein paar von ihnen sind ein
    kleines bißchen trickreich.
  • 0:23 - 0:25
    Stelle sicher, dass du die anderen
    Akkorde beherrschst,
  • 0:25 - 0:28
    bevor du dich mit diesen beschäftigst.
  • 0:28 - 0:30
    Lasst uns mal genau ansehen,
    wie sie gespielt werden.
  • 0:30 - 0:34
    Der erste Akkord, den wir uns heute ansehen
    werden, ist ein A-Akkord und seine Variationen.
  • 0:34 - 0:36
    Also, um "A" zu spielen, beginnen wir mit dem
  • 0:36 - 0:40
    Mittelfinger im zweiten Bund der vierten Saite,
  • 0:40 - 0:44
    dann setzen wir den Zeigefinger in den
    ersten Bund der dritten Saite,
  • 0:44 - 0:46
    die anderen beiden Saiten sind offen, also
  • 0:46 - 0:47
    zweiter Bund,
  • 0:47 - 0:48
    erster Bund,
  • 0:48 - 0:50
    offen, offen.
  • 0:50 - 0:53
    A
  • 0:53 - 0:55
    Sehr, sehr einfach, dieser Akkord.
  • 0:55 - 1:00
    Den nächsten Akkord haben wir schon in der
    Einführung zum Ukulele-Kurs angeschaut.
  • 1:00 - 1:03
    Wir heben einfach den Zeigefinger
    an und erhalten unseren A-Moll-Akkord.
  • 1:03 - 1:07
    Okay, das ist 2. Bund, offen, offen, offen.
  • 1:07 - 1:10
    A-Moll
  • 1:10 - 1:14
    Welcher Finger ist wieder egal.
  • 1:14 - 1:17
    Beginne mit dem Mittelfinger,
    aber es könnte wirklich jeder Finger sein.
  • 1:17 - 1:19
    Es macht wirklich keinen großen Unterschied.
  • 1:19 - 1:22
    Und der letzte der A-Reihe ist der A7-Akkord.
  • 1:22 - 1:27
    Dafür setzen wir einfach den Zeigefinger
    in den ersten Bund der dritten Saite,
  • 1:27 - 1:30
    offen, erster Bund, offen, offen.
  • 1:30 - 1:33
    Ihr werdet sicherlich alle den
    Zeigefinger dafür nehmen, aber
  • 1:33 - 1:36
    ihr könntet auch andere Finger ausprobieren,
    wenn ihr denkt, dass es leichter sein könnte.
  • 1:36 - 1:39
    A7
  • 1:39 - 1:42
    Okay, das ist ein A-Akkord.
    Sehr, sehr schräger kleiner Akkord.
  • 1:42 - 1:44
    Okay, lasst uns mit dem E-Akkord weitermachen.
  • 1:44 - 1:46
    Nun, E ist ein bißchen schwierig.
  • 1:48 - 1:50
    Nicht schwer, nicht furchtbar schwer.
  • 1:50 - 1:52
    Aber ein bißchen trickreich.
  • 1:52 - 1:55
    Wir haben den Zeigefinger im ersten Bund der vierten Saite,
  • 1:56 - 2:00
    dann wandert der kleine Finger
    in den vierten Bund der dritten Saite,
  • 2:00 - 2:04
    und der Mittelfinger wandert in den
    zweiten Bund der ersten Saite,
  • 2:04 - 2:06
    und die zweite Saite ist offen.
  • 2:06 - 2:11
    Also, erster Bund, vierter Bund, offen, zweiter Bund.
  • 2:11 - 2:13
    E
  • 2:13 - 2:16
    Dieser Griff fühlt sich für Gitarristen
    ein kleines bißchen komisch an.
  • 2:16 - 2:18
    Das ist kein gewöhnliches
    Griffmuster auf der Gitarre.
  • 2:18 - 2:20
    Wenn du nicht vertraut damit bist, findest du
    es möglicherweise ein bißchen schwierig,
  • 2:20 - 2:24
    den kleinen Finger für diesen Akkord zu strecken.
  • 2:24 - 2:26
    So dass der kleine Finger
    zum vierten Bund dort geht.
  • 2:27 - 2:29
    Nicht besonders schwierig im Gesamtsystem.
  • 2:29 - 2:33
    Er ist ein bißchen ungewöhnlicher als manche der
    anderen Akkorde, die wir uns bisher angesehen haben.
  • 2:33 - 2:36
    Aber es ist ein sehr wichtiger Akkord, der E- Akkord.
  • 2:36 - 2:38
    Okay, lasst uns jetzt den E-Moll-Akkord ansehen.
  • 2:39 - 2:41
    Tatsächlich deutlich einfacher.
  • 2:41 - 2:43
    Die vierte Saite ist leer.
  • 2:43 - 2:46
    Ringfinger auf den vierten Bund der dritten Saite,
  • 2:46 - 2:49
    Mittelfinger auf den dritten Bund der zweiten Saite
  • 2:49 - 2:53
    und der Zeigefinger in den zweiten Bund der ersten Saite.
  • 2:55 - 2:57
    Das ist unser E-Moll-Akkord.
  • 2:57 - 3:00
    Du könntest auch andere Finger nehmen,
    aber dieser ist wahrscheinlich derjenige,
  • 3:00 - 3:02
    den du anfangs am häufigsten nehmen wirst.
  • 3:02 - 3:04
    Und das ist E-Moll.
  • 3:04 - 3:08
    Okay, lasst uns nun den E7-Akkord anschauen.
  • 3:08 - 3:12
    Der geht so: Zeigefinger erster Bund auf vierter Saite,
  • 3:12 - 3:16
    Mittelfinger zweiter Bund der dritten Saite,
  • 3:16 - 3:18
    offene zweite Saite,
  • 3:18 - 3:22
    und der Ringfinger geht runter in den
    zweiten Bund der ersten Saite.
  • 3:22 - 3:25
    E7
  • 3:25 - 3:27
    Das ist ein wirklich verbreiteter Ukulele-Griff.
  • 3:27 - 3:29
    Den sollte man lernen.
  • 3:29 - 3:32
    Gitarristen finden es möglicherweise einfacher,
  • 3:32 - 3:35
    ihn so zu spielen, als ob er eine Art oberer Teil
    des H7-Akkords wäre,
  • 3:35 - 3:39
    indem man den Zeigefinger und dann
    den Ringfinger und kleinen Finger nimmt.
  • 3:41 - 3:44
    Am häufigsten wird er, denke ich,
    mit dem Zeige-, Mittel- und Ringfinger gespielt.
  • 3:44 - 3:47
    Bei den meisten dieser Griffe
    kann man den Fingersatz variieren.
  • 3:47 - 3:49
    Es ist alles relativ einfach.
  • 3:49 - 3:51
    So, das wäre unser E-Akkord.
  • 3:51 - 3:54
    Als letztes werden wir uns den D-Akkord anschauen.
  • 3:54 - 3:57
    Beim D-Dur-Akkord müssen wir es schaffen,
  • 3:57 - 4:01
    drei Finger in den zweiten Bund zwängen.
  • 4:01 - 4:02
    Es ist ein bißchen schwierig,
  • 4:02 - 4:06
    Mittelfinger zweiter Bund der vierten Saite,
  • 4:06 - 4:08
    Ringfinger zweiter Bund der dritten Saite,
  • 4:08 - 4:11
    kleiner Finger zweiter Bund der zweiten Saite.
  • 4:13 - 4:16
    Zweiter Bund, zweiter Bund, zweiter Bund, offen.
  • 4:16 - 4:19
    D
  • 4:19 - 4:21
    Nochmal, das ist ein wirklich häufiger Akkord.
  • 4:21 - 4:23
    Er ist nur ein kleines bißchen trickreich,
  • 4:23 - 4:25
    man muss seine Finger hier hineinquetschen.
  • 4:25 - 4:27
    Man könnte den Zeige-, Mittel- und Ringfinger nehmen.
  • 4:27 - 4:30
    Aber ich muss mich wirklich anstrengen, das zu versuchen
    und meine Finger hinein zu bekommen.
  • 4:30 - 4:34
    Man könnte die Art von A-Griff verwenden,
    die ich in meinem Beginner-Kurs lehre.
  • 4:34 - 4:37
    Das heißt, den Mittelfinger in den
    zweiten Bund der vierten Saite legen,
  • 4:37 - 4:41
    Zeigefinger darunter in den zweiten Bund der dritten Saite,
  • 4:41 - 4:46
    und dann den Ringfinger in den zweiten Bund der zweiten Saite.
  • 4:47 - 4:50
    Es fühlt sich recht schwierig an,
    da diese Finger viel größer sind.
  • 4:50 - 4:54
    Ich würde stark empfehlen, in diesem Fall den
    Mittel-, Ring- und kleinen Finger zu nehmen.
  • 4:54 - 4:57
    Aber nochmal, ihr könntet auch etwas anderes ausprobieren.
  • 4:57 - 5:00
    Ich sehe manche Leute, die es als kleinen Barré greifen.
  • 5:00 - 5:05
    Man kann damit manchmal durchkommen:
    zweiter Bund, zweiter Bund, zweiter Bund, offen,
  • 5:05 - 5:08
    aber man muss die richtige Lange des Barrés finden,
  • 5:08 - 5:09
    was etwas trickreich sein kann.
  • 5:09 - 5:13
    Ich tendiere dazu, es so zu spielen. Es ist an dir,
    selbst herausfinden, was für dich am besten funktioniert.
  • 5:13 - 5:17
    Nun zum Moll-Akorrd D-Moll.
  • 5:17 - 5:20
    Für Gitarrenspieler sieht er ein bißchen
    wie ein A-Moll-Akkord aus.
  • 5:20 - 5:23
    Wir haben den zweiten Bund, zweiter Bund, erster Bund, offen.
  • 5:23 - 5:26
    Mittelfinger in den zweiten Bund der vierten Saite,
  • 5:26 - 5:29
    Ringfinger zweiter Bund der dritten Seite
  • 5:29 - 5:31
    und Zeigefinger erster Bund der zweiten Saite.
  • 5:31 - 5:34
    D-Moll
  • 5:34 - 5:35
    Das ist D-Moll.
  • 5:37 - 5:41
    Und als letztes haben wir den D7-Akkord,
    ein netter einfacher Akkord zum Schluss.
  • 5:41 - 5:45
    Mittelfinger, zweiter Bund der vierten Saite,
  • 5:45 - 5:46
    offene dritte Saite,
  • 5:46 - 5:49
    Ringfinger, zweiter Bund, zweite Saite
  • 5:49 - 5:50
    und dann offene erste Saite.
  • 5:50 - 5:53
    D7
  • 5:53 - 5:56
    Auch hier könnte man den Fingersatz variieren,
    es würde nicht wirklich etwas ausmachen.
  • 5:56 - 6:01
    Zeige- und Ringfinger sind diejenigen,
    die ich am häufigsten verwende bei diesem speziellen Griff.
  • 6:03 - 6:07
    So, jetzt solltest ihr alle der üblichen offenen Akkord-Griffe kennen.
  • 6:07 - 6:10
    Bezüglich der Dur-, Moll- und Dominantsept-Akkorde,
  • 6:11 - 6:14
    bin ich mir sicher, dass sich einige von euch
    wahrscheinlich fragen, was mit H passiert ist,
  • 6:14 - 6:20
    da wir uns C-Dur, D-Dur, E-Dur, F-Dur, G-Dur,
    A-Dur, aber nicht H angeschaut haben.
  • 6:20 - 6:22
    Nun, H ist wie eine Art kleiner Barré-Akkord,
  • 6:22 - 6:25
    er ist etwas trickreicher, und es ist
    ein verschiebbarer Akkord-Griff.
  • 6:25 - 6:28
    Das ist etwas, das wir uns in einer
    späteren Lektion ansehen werden.
  • 6:28 - 6:30
    Aber jetzt noch nicht.
  • 6:31 - 6:33
    Die wichtigsten Dinge, die du jetzt machen solltest, sind:
  • 6:33 - 6:36
    Teste die Zusammenhänge zwischen
    den Akkorden aus. Wenn du z.B.
  • 6:36 - 6:39
    D, D-Moll und D7 spielst, schau,
    welche Gemeinsamkeiten sie haben.
  • 6:40 - 6:41
    Das wird dir wirklich helfen, sie dir einzuprägen.
  • 6:41 - 6:45
    Und es ist auch sehr wichtig, dass du sie einsetzt,
    indem du ein paar Songs lernst.
  • 6:45 - 6:48
    Ich kann das nicht genug betonen,
  • 6:48 - 6:50
    der beste Weg, deine neuen Akkorde zu lernen, ist, sie
  • 6:50 - 6:51
    direkt in einem Song einzusetzen.
  • 6:51 - 6:54
    Also such dir einige Songs, in denen
    die Akkorde vorkommen, die du schon kennst
  • 6:54 - 6:56
    und nur ein oder zwei der neuen Akkorde.
  • 6:56 - 6:58
    Schau, ob du sie miteinander verbinden
    kannst und lerne, sie zu spielen.
  • 6:58 - 7:01
    Da dies der richtige Weg ist, deine Akkorde zu lernen.
  • 7:01 - 7:04
    Nicht, nur zu probieren und Hunderte von Akkorden
    zu lernen, die du niemals einsetzen wirst.
  • 7:04 - 7:07
    Das ist wirklich Zeitverschwendung,
    die man vermeiden sollte.
  • 7:07 - 7:11
    Lerne die Akkorde, die du brauchst,
    um die Songs zu spielen, die du spielen möchtest.
  • 7:12 - 7:13
    Das solllte dein Ziel sein.
  • 7:13 - 7:15
    Ich hoffe, dass du Spass mit all den neuen Akkorden hast.
  • 7:15 - 7:18
    Bis bald für viele weitere Gitarren- und Ukulele-Lektionen!
  • 7:18 - 7:19
    Passt auf euch auf! Tschüss!
Titel:
Ukulele Lesson 3 - Uke Open Chords: A Amin A7 D Dmin D7 E Emin E7 (UK-003)
Beschreibung:

more » « less
Video Language:
English
Team:
JustinGuitar (legacy)
Projekt:
Ukulele (UK)
Duration:
07:25

Untertitel in German

Revisionen